Unsere Erfahrungen mit CarPlay und iOS13 seit dem Update

Mit iOS13 hat Apple CarPlay in vielen Bereichen aktualisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet. Seit der Einführung von CarPlay in 2014 zählt dies zu den größten Funktionserweiterungen. Wir nutzen CarPlay in Kombination mit einem Clarion NX807E in einer Mercedes C Klasse.  ( unser ausführlicher Bericht )

Die aktuellen CarPlay Bestseller bei Amazon*

CarPlay und iOS 13 – die Änderungen

Unter iOS13 ist CarPlay deutlich gereift. Neben der Erweiterung der Erweiterung und Neugliederung der Übersichtsseite gefällt uns vor allem, dass das iPhone und das Radio nunmehr unabhängig voneinander benutzt werden können. Bislang war es immer so, dass die geöffnete App auf dem iPhone auch auf dem Bildschirm im Auto angezeigt wurde. Das hat Apple getrennt. ( so sind bspw. auch die Fotos zum Beitrag entstanden )

Apple hat eine neue Übersichtsseite eingebaut. Auf dieser werden Informationen aus mehreren Apps angezeigt. In einem großen Fenster wird die Karte mit den aktuellen Navigations-Anweisungen angezeigt. Leider funktioniert dies nur mit Apple Maps. Google Maps Nutzer müssen die App aus dem Menü aufrufen und die Karte wird im bekannten Full Screen Modus angezeigt.

Neben dem großen Kartenfenster ist noch ein weiteres Fenster für die aktuell genutzte Audio-App verfügbar und im unteren Teil ist der Apple Kalender mit dem nächsten Termin verfügbar. Wenn Du den Termin anklickst, kannst Du die Daten in die Navigation übernehmen.  Du rufst die neue Übersichtsseite auf, indem du auf dem Homescreen nach rechts wischt oder per Klick auf das neue Logo unten links im Bild.

Neuerungen bei Apple Maps und Google Maps

Seit dem Update auf iOS 13 werden in Apple Maps auch Tempo-Limits und Ampeln angezeigt. Des Weiteren hat Apple die Kartendaten deutlich verbessert und um viele Details ergänzt. Allerdings beschränkt sich dies aktuell auf die USA. Ob und in welchem Umfang dies in anderen Regionen ausgerollt wird steht noch nicht fest.  Ein nettes Feature  ist auch die Funktion einem Kontakt eine Nachricht über die aktuelle Ankunftszeit senden zu können. Alles in allem hat Apple seine Navigations App deutlich verbessert.

Google Maps ist nach wie vor mit den gleichen Features und Ansichten nutzbar. Wer auf den neuen Übersichtsbildschirm verzichten kann findet in Google Maps nach wie vor die bessere Alternative vor.

Weitere CarPlay Features in iOS 13

Seit dem Upgrade auf iOS 13 hat CarPlay jetzt auch eine eigene Einstellungen-App, die über den Homescreen aufgerufen werden kann. Dies erspart dir den Umweg über das iPhone, um Optionen wie den Dark Mode oder die Nicht-Stören-Funktion ein- oder auszuschalten. Aus unserer Sicht eine der hilfreichsten Neuerungen. Optisch aufgefrischt wurden auch die Ansichten für Musik, Telefon oder WhatsApp.

Siri hat dagegen abgebaut. Zumindest bei unserem Clarion versteht Siri bei wählen über die Sprachsteuerung plötzlich Begriffe wie “Büro” oder “Zuhause” nicht mehr und listet alle Nummern eines Kontakts auf, die dann manuell ausgewählt werden müssen.

CarPlay und iOS 13 – unser Fazit

Mit dem Upgrade auf iOS13 ist CarPlay deutlich gereift und der Einsatz macht noch mehr Spaß. Es bleibt abzuwarten, wann die neuen Features der Karten App auch in Deutschland verfügbar sind. Auch würden wir uns über noch mehr Dritt-Apps freuen. Es bleibt abzuwarten, was Apple in 2020 launchen wird.

Die aktuellen CarPlay Bestseller

Apple CarPlay Zubehör

Letzte Aktualisierung am 26.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*